2020 - SV OG Ueberau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2020

Der Verein > Die Erfolge der OG

26. + 27.09.2020 Herbstprüfung SV OG Ober-Ramstadt

Am 26. und 27.09.2020 startete Heike Wendel mit ihren Hunden Ashanti von den Wilddieben und Rudy bei der Herbstprüfung der befreundeten Ortsgruppe Ober- Ramstadt. Rudy startete am Samstag in der FPr 3 und Ashanti am Samstag und Sonntag in der IGP-FH unter Leistungsrichter Holger Pecho.
Nach wochenlanger Trockenheit hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Landwirten, aber nicht mit den Prüfungsteilnehmern. Das Wetter war an beiden Tagen nasskalt und der Regen, der auf die Fährten fiel, trug nicht zur Beruhigung der Prüfungsteilnehmer bei.
Um so erfreulicher waren die Leistungen von Rudy und Ashanti.
Rudy ersuchte sich vorzügliche 96 Punkte. Ashanti konnte dieses Ergebnis am Samstag noch überbieten und erreichte vorzügliche 98 Punkte. Am Sonntag erreichte sie ebenfalls 96 Punkte und konnte somit ihre erste IGP-FH mit insgesamt 194 Punkten und dem Prädikat vorzüglich abschließen.
Ein großer Dank sei an dieser Stelle der Ortsgruppe Ober- Ramstadt gesagt, für ihrer guten Organisation und eine sehr angenehmen Prüfungsatmosphäre.




04.10.2020 Landesgruppen- Fährtenhundprüfung

Am 04.10.2020 fand die Landesgruppen- Fährtenhundprüfung (LG-FH) statt.
Ausrichter war in diesem Jahr die Ortsgruppe Reichelsheim in der Wetterau und gerichtet wurden alle 14 teilnehmenden Hunde von Leistungsrichter Gunter Endmann.
Die Ortsgruppe Ueberau wurde in diesem Jahr von Vanessa Maibaum und Minna vom Tatzelwurm in der IFH 1 und von Heike Wendel und Ashanti von den Wilddieben in der IFH 2 vertreten.
Der Tag begann windig und es stellte sich heraus, dass er dies auch bis zur Siegerehrung bleiben sollte.
Nach der Begrüßung und der Leinen-/Unbefangenheitskontrolle ging es an die Auslösung der Startreihenfolge.
Vanessa loste Fährte Nr. 1 und Heike Fährte Nr. 7.
Bei starkem Wind und zeitweise Regen eröffneten Vanessa und Minna die Prüfung. Auf einem anspruchsvollen Fährtengelände gelang es Minna dem Wind zu trotzen und sich 75 Punkte zu ersuchen. Damit belegten die beiden den 2. Platz in der IFH 1.
Heike und Ashanti ersuchten sich 88 Punkte und belegten damit den 8. Platz in der IFH 2.
Es war eine schöne Veranstaltung, auch wenn beide Hunde ihr Potential an diesem Tag nicht voll ausschöpfen konnten.  

Herbstprüfung IPO am 01. November 2020


       
Am 01.11.2020 fand die diesjährige Herbstprüfung der OG Ueberau statt. 13 Teilnehmer hatten sich intensiv auf diesen Tag vorbereitet und trafen sich bei leider wenig einladendem Regenwetter auf dem Vereinsgelände.
Der Leistungsrichter an diesem Tag war Paul- Werner Koch, der um kurz nach 8 Uhr das Signal zum Aufbruch ins Fährtengelände gab.
Die Prüfungen begannen mit der Fährtenarbeit der IGP- Sportler. Frank Look und Artus vom Gerippten, Vanessa Burger und Whisky ad Multos Annos sowie Simone Büker und Nils vom Wolfsblick stellten sich an diesem Tag den Anforderungen der IGP 1. Leider konnten Vanessa und Whisky an diesem Tag in der Fährte nicht bestehen. Simone und Nils beendete ihre Fährtenarbeit mit 96 Punkten und Frank und Artus mit 70 Punkten.
Wieder zurück auf dem Hundeplatz begann die Unterordnung der Begleithunde. Hier starteten Daniela Bach und Angel vom Williams Lake, Sven Grein und Ares, Lena Bach und Aurora vom Williams Lake, Beate Höffler und Usia von der Noriswand, Sabrina Hansch und Paul, Joachim Schott und Cody vom Otzberger Land sowie Sylke Schwoch und Tick. Alle Teilnehmer konnten die Begleithundeprüfung sowohl in der Unterordnung als auch im Außenteil erfolgreich ablegen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Einstieg in den Hundesport für euch und/ oder eure Vierbeiner!
Nach der Unterordnung der IGP- Sportler, die Simone und Nils mit 73 Punkten, Vanessa und Whisky mit 58 Punkten und Frank und Artus mit 74 Punkten beendeten ging es erneut ins Fährtengelände.
Heike Wendel und Rudy stellten sich dort den Anforderungen der IFH 1. Leider reichte die gezeigte Leistung an diesem Tag nicht zum Bestehen der Prüfung. Heike Wendel startete ebenfalls mit ihrer Hündin Ashanti von den Wilddieben in der IFH 2 und bestand diese souverän mit 98 Punkten.
Im abschließenden Schutzdienst zeigten alle drei IGP- Hunde noch einmal was in ihnen steckt, bevor auch für sie dieser Prüfungstag zu Ende war.
Den besten Schutzdienst mit 96 Punkten zeigten Vanessa und ihr Whisky.  Frank und Artus erreichten 86 Punkte und Simone und Nils 80 Punkte.
Frank und Artus vom Gerippten bestanden die IGP 1 mit insgesamt 230 Punkten und Simone und Nils vom Wolfsblick mit insgesamt 249 Punkten. Herzlichen Glückwunsch an diese beiden Teams und wir drücken Vanessa und Whisky die Daumen, dass es beim nächsten Mal in allen drei Abteilungen so klappt wie im Schutzdienst.
Außerdem wurden an diesem Tag noch 5 Sackkundeprüfungen abgelegt. Fehlerfrei konnten Stefanie Grein, Sven Grein, Daniela Bach, Michael Bach und Lena Bach diese Prüfung bestehen.
Es war ein schöner und harmonischer Tag, der vom wechselhaften Wetter und der doch teilweise deutlich spürbaren Nervosität geprägt war.
Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den Leistungsrichter Paul-Werner Koch, der mit seiner bekannten humorvollen Art den Tag auflockerte, alle Leistungen sehr fair richtete und den einen oder anderen hilfreichen Tipp für die Prüfungsteilnehmer bereit hielt.
Unser doppelter Dank gilt Lukas Grenzer, der an diesem Tag als Schutzdiensthelfer und Fährtenleger aktiv war. Außerdem hat er im Vorfeld als Ausbildungswart mit viel Geduld und Engagement entscheidend dazu beigetragen, dass der Tag für die meisten Teilnehmer so erfolgreich verlief.
Dies gilt auch für Sylke Schwoch, die als zweite Ausbildungswartin nicht nur unermüdlich Woche für Woche mit den Prüfungsteilnehmern trainierte, sondern sich und ihren Hund ebenfalls auf die Begleithundeprüfung vorbereitet. Danke!
Vanessa Maibaum hatte an diesem Tag das Amt der Prüfungsleiterin übernommen und führte es mit viel Herzblut aus. Jeder Vierbeiner wurde von ihr mit einer selbstgebackenen Leckerei bedacht und die Zweibeiner erhielten eine Urkunde. Vielen Dank!
Nicht zu vergessen war die tadellose Verpflegung an diesem Tag, dafür danken wir Günther Paul und Liane Lang.
Nun bleibt zu hoffen, dass die erneute Pause auf Grund der Coronapandemie nicht allzu lange dauert und wir uns bald wieder auf die nächste Prüfung vorbereiten können. Denn jeder Hundesportler weiß- nach der Prüfung ist vor der Prüfung!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü